RR HH Pokal

von Simon Herr

Ich war am Wochenende in Hamburg unterwegs und hatte vorher von Rad Race gelesen.

Dort wurde am Samstag ein Kriterium mit Bahnrädern auf einer 950m langen Strecke am Brandshof ausgetragen (Rennräder u.ä. wurden im seperaten Rennen zugelassen). Richtig geile Strecke, zwei schwierige Haarnadelkurven und 'ne Menge Wind waren dabei. Supernette Leute mit Bahnrädern und Fixies waren unterwegs und angetreten.

Zuerst gab es drei Qualifikationsrennen mit 12 Runden (jede zweite Runde gab es Wertungspunkte), dann kam das Halbfinale mit 10 Runden und das Finale mit 6 Runden (jede Runde wurde gewertet).

Mit dem Bahnrad, also starrer Gang, keine Bremsen, keine Schaltung, zu bremsen und um die Kurven zu manövrieren war richtig krass und nicht einfach. Schon vorher fingen meine Knie an zu zittern, als Andreas Bach vor mir stand. Andreas Bach ist bis zur Wende für die DDR im Kader gefahren und ist dort zweimal Weltmeister geworden. 1994 wurde er im 4er Zeitfahren auf der Bahn mit dem noch heute aktiven Danielo Hondo Weltmeister. Und da stand er mit seinem DDR Zeitfahranzug und 4Spoke Rädern...

Dann kam mir Wernis Spruch in den Kopf, der mich ein bisschen beruhigt: "Die Wahrheit ist auf dem Platz".

Also, an den Start im ersten Qualifikationsrennen. Direkt rein in die Pedale und Kette gemacht, rum um die Haarnadelkurve und auf die lange Gerade mit Gegenwind. Da hab ich alles gegeben und hab die 12 Runden alleine gefahren und mir alle Punkte geholt.

Im Halbfinale trat ich dann erstmals auch gegen Andreas Bach an, der sich sehr zurückhielt und seine Körner für das Finale sparte, taktisch klug, aber ich hatte Bock zu heizen. Also wieder nach dem Start direkt alles gegeben und mit nem 38er Schnitt durch den Brandshofer Hafen gebrettert und mir alle Punkte geholt. Eine super Stimmung am Rand war das!

Im Finale hatte ich auch die Taktik: sofort in die Pedale rein, Vollgas, als erstes um die Kurve und auf die lange Gerade die steife Brise rein. Nochmal 6 Runden Vollgas und die Lunge hing mir auf dem Boden. Aber ich habs geschafft und konnte mir auch hier alle Punkte holen.

Auf dem Podium gab es dann einen richtig schönen Pokal, jede Menge Fahrrad Zubehör, wie Bahnritzel, Mäntel, Jacken, und Shirts und Kappen. Da stand ich dann freudestrahlend, mit 6 Taschen Material und Bekleidung und bekomme noch einen Kasten Becks für die schnellste Runde geschenkt, der dann mit allen geteilt wurde.

Die Leute waren supernett, die Fahrer sehr fair und ohne viel Konkurrenzgemacker.

Am 09.08. findet auf einer Motorradrennbahn ein Ausscheidungsfahren statt. Also, wer Bock hat, meldet sich an, geht auch mit Rennrad im seperaten Rennen!

RR HH Andreas Bach

Rechts im Einteiler und Aero-Helm Andreas Bach direkt nach dem Start.

RR HH Simon

Alles gegeben!

RR HH Haarnadel

Fiese Haarnadel-Kurve und ab geht's!

RR HH Siegerehrung

Links Nies Alps und rechts Andreas Bach (er baut sich gerade eine Miniradrennbahn und hat zu einem Rennen im Herbst nach Erfurt eingeladen)

RR HH Becks

Kiste Beck's und Party!

Find Us On Facebook

Trikot

Termine

++ Werner Grundkötter Platz 2  Kölken-Cup ++ Smilla Platz 1 Westfalenmeisterschaft Dortmund ++ Smilla Platz 2 LVM NRW, Finn drittbester C-Fahrer beim Gr. Alpecin Preis ++

Das Wetter Bielefeld