Christian FJPHF 2015Das erste Rennen der Saison ist gefahren. Am 15.03.2015 fand in Elverdissen zum dritten Mal der Frühjahrspreis des RC Endspurt Herford statt. Auf dem welligen 2,8 km lange Kurs war es wieder sehr windig aber – im Gegensatz zum Bielefelder Stadtgebiet – während der ganzen Veranstaltung trocken. Der winkelige Kurs begünstigte Ausreißer mit einer guten Frühform.

Für den RC Sprintax gingen letztlich gesundheitsbedingt nur vier Fahrer an den Start. Den Beginn machten die Lizenzfahrer der Klasse C um 09:45 Uhr. 22 Runden, also 61,6 km standen auf dem Plan. Von den 115 gemeldeten Fahrern nahmen 83 das Rennen auf. Mit dabei Werner und Christian.


Werner hatte viel Pech, für Ihn war das Rennen bereits nach wenigen hundert Metern unsanft beendet, als in der hektischen Anfangsphase ein Fahrer vor ihm stürzte. Sein heftiger Einschlag in der Herforder Flora bescherte ihm ein Cut und zahlreiche kleine Schnitte im Gesicht. Der zerstörte Helm verhinderte Schlimmeres und auch der zunächst prognostizierte Jochbeinbruch hat sich glücklicherweise nicht bestätigt. Gute Besserung Werni.

Mehr Glück hatte Christian, der sein erstes Lizenzrennen seit 1991 (damals noch als Junior) bestritt. Er konnte dem Sturz knapp ausweichen. Bereits in der zweiten Runde lösten sich zwei Fahrer vom Feld. Das hohe Anfangstempo sorgte gleich für ein weit auseinandergezogenes Feld. Bis zur sechsten Runde hatte sich das Rennen sortiert. Das Feld mit etwa 50 Fahrern fuhr etwa 20 Sekunden hinter den Ausreißern, weitere 20 Sekunden dahinter folgte das ständig anwachsende Grupetto mit Christian an der Spitze. Außer den Abständen änderte sich an dieser Situation nichts mehr. Die Verfolger wurden nach 18 Runden aus dem Rennen genommen und Christian konnte sich noch den finalen Sprint sichern.

Rennen der U19

Jetzt folgte das Rennen der U19, die gemeinsam mit den Senioren 2 und 3 starteten. Gleich die erste sehr scharf gefahrene Runde führte dazu, dass einige Fahrer abgehängt wurden. Finn hielt sich klug unter den ersten 10 Fahrern. In Runde 5 war er mit dabei, als eine Gruppe von 6 Fahrern nochmals das Tempo anzog. Etwa 15 Fahrer konnten das Tempo nicht mitgehen und fielen aus dem Feld. In der folgenden Runde versuchte Finn eine weitere Attacke an der Grünen Straße, aber noch wollte keiner mitfahren. In den folgenden Runden hält er sich im vorderen Teil des nur noch knapp über 30 Fahrer umfassenden Feldes. Zu Beginn der elften Runde führen drei Junioren eine unwiderstehliche Attacke und setzten sich gemeinsam mit einem Senior 2 entscheidend ab. Die letzten beiden Runden ging Finn als Führender des Feldes an. Im Sprint musste er noch 4 Junioren vorbeiziehen lassen und belegte schließlich den 9. Rang und sicherte sich damit die ersten 7 Punkte der Saison.

Hobby-Klasse

Zu guter Letzt startete Lars im Hobby-Rennen. Unter den 43 Startern waren auch dieses Jahr wieder einige Teams der Jedermann-Szene vertreten. So z.b. das RadMitte Straßenteam. Extra aus Sachsen-Anhalt angereist hatten sich die Fahrer des Teams offensichtlich viel vorgenommen. Von Beginn machten sie viel Druck, so dass immer mehr Fahrer den Anschluss verloren. In der zweiten Runde setzte sich ein Fahrer von RadMitte ab, Michael Witte (der häufiger an unserem Training teilnimmt) nahm die Verfolgung auf und schloss in der dritten Runde zum Ausreißer auf. Lars fuhr weit vorne im nur noch 20-25 Fahrer starken Feld. Weitere Attacken vom Team RadMitte folgten, in Runde 7 schließlich mit Erfolg. Der Einzelfahrer konnte die beiden Spitzenfahrer aber nicht mehr gefährden. Warum sich bei 40 Sekunden Vorsprung der mitführende RadMitte-Fahrer auf der Zielgeraden umgedreht hat wird wohl sein Geheimnis bleiben. Michael nutzte diese Situation jedenfalls um den Sprint anzuziehen und brachte den Sieg sicher nach Hause. Im Sprint des 22 Mann starken Feldes hielt sich Lars zurück und belegte schließlich den 18. Rang.

Fotos findet ihr hier.

Find Us On Facebook

Trikot

Termine

++ Werner Grundkötter Platz 2  Kölken-Cup ++ Smilla Platz 1 Westfalenmeisterschaft Dortmund ++ Smilla Platz 2 LVM NRW, Finn drittbester C-Fahrer beim Gr. Alpecin Preis ++

Das Wetter Bielefeld