Bei kühlenTemperaturen, aber schönstem Sonnenschein erfolgte der 3. Lauf der Vereinsmeisterschaften 2015 als Bergausscheidungsfahren am Luisenturm. 17 Fahrer/innen und 2 Gäste haben sich dazu am Fuß des Anstiegs zusammengefunden.

20151010 142553kFür die U50-Klasse wurden 3 Läufe festgelegt - beim 1. alle 9 Starter, beim 2. die besten 5 und beim finalen 3. Lauf nur die beiden Besten aus dem vorherigen Lauf. Bei den 4 Starterinnen in der Damenklasse und 5 Startern bei den Ü50ern entschieden wir uns allerdings für nur einen Lauf auf den Gipfel.

Die Damen machten den Anfang, und die eigentlich in die Junioren-Klasse gehörende Smilla preschte sofort auf und davon. Bis zur Spitze war sie auch nicht mehr von der hinter ihr liegenden Felicitas einzuholen.

Die Senioren ließen es dann etwas ruhiger nach dem Start angehen, im untersten Steilstück rieß die Gruppe aber sogleich auseinander. Hier fuhr dann Thomas Giese einen Vorsprung heraus, den er bis zum Gipfel weiter vergrößern konnte und somit seinen Bergmeistertitel vom Vorjahr verteidigen konnte. Oben am Windrad kam dann Viktor mit deutlichem Abstand hinter ihm an, die weiteren Herren hatten dann auch größere Abstände zwischen sich.

Spannend wurde es dann auch aufgrund der höheren Teilnehmerzahl bei den U50ern. Direkt nach dem Start konnten sich Fred, Finn, Chris und Jan absetzen, am Steilstück wurde Jan dann aber bereits von Dario, Niklas und Jörg eingeholt. Während Niklas und Jörg zu Christian aufschliessen konnten, fuhren Fred und Finn weiter alleine an der Spitze und Fred konnte den 1. Lauf für sich entscheiden. Im oberen Flachstück versuchte Dario dann noch die Lücke zu Chris und Niklas zu schliessen, aber die beiden erkannten dies rechtzeitig und konnten so als 4. und 5. hinter Jörg über die Linie rollen. Auch im 2. Lauf ließen Finn und Frederik dann nichts anbrennen und kamen in dieser Reihenfolge über die Ziellinie. Nach Ihrer Aussage kam ihnen dieser Lauf als der Schwerste vor; Niklas attackierter als Erster, wurde aber von den beiden Erstplatzierten noch abgefangen und folgte am Ziel ganz knapp hinter ihnen auf Platz 3, während Jörg den Schlußsprint dann schon nicht mehr mitfahren brauchte. Chris musste bereits im unteren Drittel des Anstiegs dem hohen Tempo Tribut zollen und ließ sich dann auf den letzten Metern etwas mehr Zeit. Im finalen 3. Lauf riskierte Finn alles in einer frühen Atacke und konnte seinen errungenen Vorsprung zu Fred dann souverän bis zum Gipfel verteidigen, wenngleich Frederick ein paar Mal fast wieder Anschluß gefunden hatte. Der neue und alte Bermeister kommentierte das Finale folgend: "Am Hinterrad von Frederik war's mir zu schwer - da habe ich attackiert." ...so, so ;-)

Somit stehen unsere Bergmeister 2015 fest:

Smilla bei den Damen, Thomas Giese in der Ü50, und Finn in der U50.

Glückwunsch an die Sieger/in!

20151010 142336k20151010 142410k20151010 144958k

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier dann die vollständigen Platzierungen aller Teilnehmer:

Platz u50 ü50 Frauen Punkte
1 Finn Thomas G. Smilla 15
2 Fred Viktor Felicitas 12
3 Niklas Ulrich Esther 10
4 Jörg Günter Manuela 9
5 Christian Norbert   8
6 Dario     7
7 Jan     6
8 Felix     5
9 Holger     4

 

Find Us On Facebook

Trikot

Termine

++ Werner Grundkötter Platz 2  Kölken-Cup ++ Smilla Platz 1 Westfalenmeisterschaft Dortmund ++ Smilla Platz 2 LVM NRW, Finn drittbester C-Fahrer beim Gr. Alpecin Preis ++

Das Wetter Bielefeld