Um sicher gemeinsam Rad zu fahren, ist eine eindeutige Kommunikation unter allen Radlern unabdingbar. Ob im Training, bei einer RTF oder bei allen internationalen Rennen – überall gibt es einheitliche Zeichen um die Mitstreiter vor Gefahren aller Art zu warnen. Das Wichtigste aber vorneweg: Die Handzeichen müssen frühzeitig und deutlich gegeben werden ⇒ sprich in weitem Abstand vor dem Hindernis müssen die Mitradler informiert werden.
Bitte geben Sie das Zeichen an Ihre nachfolgenden Mitfahrer weiter, denn im Pulk oder der Gruppe ist die Sichtmöglichkeit nach vorne doch sehr eingeschränkt.

Und hier die Handzeichen:

ABBIEGEN
Ganz einfach: bei einer Straßenkreuzung wird die Fahrtrichtung mit dem ausgestreckten Arm nach links oder rechts angezeigt.

 

Abbiegen rechts  Abbiegen links 

ANHALTEN – bzw. BREMSBEREIT
Fährt man auf eine unübersichtliche Stelle oder an eine Ampelkreuzung ist es ratsam, die nachfolgenden Radler frühzeitig auf das Anhalten hinzuweisen, um Auffahrunfälle zu vermeiden. Der ausgestreckte Arm nach oben bedeutet nicht immer automatisch eine Vollbremsung, sondern ist Hinweis aufmerksam bzw. bremsbereit zu sein. Ganz wichtig: ErstArm hoch und dann Bremsen!

Bremsbereit 1

Bremsbereit 2

FAHRBAHNSCHÄDEN
Eine Sturzursache sind immer wieder Bremsmanöver aufgrund herumliegender Gegenstände (Trinkflaschen, Satteltäschchen, Luftpumpen etc.) oder Fahrbahnunebenheiten. Mit dem „Bodenfinger" können die Hindernisse frühzeitig angezeigt und somit gefahrenlos umfahren werden. ⇒ Einfach mit dem ausgestreckten Arm und Zeigefinger auf die entsprechende Stelle zeigen! Auch vor Scherben u.ä. wird so gewarnt.

 

Hindernis 1 Hindernis 2

 

HINDERNISSE AM FAHRBAHNRAND
Im Training stehen oft parkende Fahrzeuge am Fahrbahnrand, die umfahren werden müssen und einen zum Verlassen der Fahrlinie zwingen. Mit einer wedelnden „Schwanzflosse" (weg vom Hindernis) in Höhe des Gesäßes können Sie die nachfolgenden Radler warnen bzw. auf einen leichten Schwenk vorwarnen.

Umfahren 1

Umfahren 2

GRUNDSÄTZLICHE FAHRWEISE IM RENNEN

  • Fahren Sie grundsätzlich rechts
  • In den Kurven die eigene Fahrlinie beibehalten (nicht von außen nach innen ziehen oder umgekehrt)
  • Bei einer Panne die rechte Hand heben (siehe oben „Anhalten/ Bremsbereit") und am rechten Fahrbahnrand anhalten
  • Im Zielsprint die eigene Linie einhalten (keine „Wellen" fahren)

 

Quelle: Safer Cycling. Safer Cycling ist eine Initiative der Lagardére Unlimited Events Germany GmbH. Weitere Infos unter www.vattenfall-cyclassics.de.

Find Us On Facebook

Trikot

Termine

++ Werner Grundkötter Platz 2  Kölken-Cup ++ Smilla Platz 1 Westfalenmeisterschaft Dortmund ++ Smilla Platz 2 LVM NRW, Finn drittbester C-Fahrer beim Gr. Alpecin Preis ++

Das Wetter Bielefeld