26.06.2007

3. Etappe: Ischgl - Naturns
Gesamtlänge: 158,20 km
Höhenmeter: 2852 Hm
Pässe: Tobadill (1152); Reschenpass (1553); Vinschgauer Höhenstrasse (1583)

Streckenverlauf

Ein erster Blick am Morgen aus dem Transalp-Camp heraus, lies manch einen seinen Augen nicht trauen. Über Nacht hat es in den höheren Lagen rund um den Etappenort Ischgl herum geschneit. Landschaftlich natürlich idyllische Ausblicke.

Gegen 09:00 Uhr am Start herrschten immer noch frische 8°C. Die Wettervorhersage für den heutigen Tag verspricht den Durchzug einer Kaltfront, die vereinzelt von Regenschauern begleitet werden kann.

In diesem Zusammenhang erinnere ich mich an ein Gespräch letzte Woche mit Jens in bezug auf die Radkleidung: "nur gut, dass unser Crosseinteiler noch rechtzeitig verfügbar war, den pack' ich vorsichtshalber mal mit ein, falls es etwas frischer werden sollte". Ob der Crosseinteiler heute wirklich zum Einsatz gekommen ist, bleibt fraglich, denn den 8°C am Start stehen trotz allem sonnige Phasen mit bis zu 25°C gegenüber.

Die heutige Etappe über 158 km führt von Österreich über eine Schleife durch die Schweiz nach Italien mit Ziel in Naturns. Die 20 Kilometer lange neutralisierte Startphase reicht heute bis direkt an den Fuß des Tobadills, einer vergleichsweise leichten Bergüberquerung.

Nach dem Verlassen des Paznauntal geht es von Landeck über Prutz, Tösens und Pfunds vorbei an der ersten Verpflegung zum Reschenpass. Nach der Querung dieser bereits aus der Römerzeit bekannten Straße führt die Route über Schluderns und die Vinschgauer Höhenstraße direkt zum Ziel der heutigen Etappe ins sommerlich, sonnige Naturns.

Eine sehr zügig gefahren Etappe kann Bettina und Jens erneut nicht aus der Ruhe bringen. Einzig eine übergesprungene Sehne im Knie von Jens verhinderte heute eine bessere Platzierung der beiden. Eine auf der ersten Blick eher mittelschwere Etappe, erweist sich aufgrund ihrer Länge dann doch als recht kräfteraubend. Da bleibt es abzuwarten, wie die einzelnen Teams diese Belastung vor der morgigen Königsetappe wegstecken können. Wer unser Team und seine Stärken kennt, darf auf die morgige Etappe gespannt sein!

Auf der heutigen sms-Pressekonferenz jedenfalls schaut der Ausblick auf morgen wie folgt aus: "Morgen wird es wohl eine Quälerei!"

Zur Etappe selbst lies das Team folgendes verlauten: "Das war eine super schwere Etappe. Die Beine waren bei uns beiden zwar ganz gut, aber bei mir sprang eine Sehne im Knie über. Dadurch leider 2 Plätze verloren."

Ergebnis 3. Etappe + Gesamtklassement

Platz   Team   Etappen-
  zeit
  Gesamt-
  zeit
Kat-
Rang
  1   Martins Fahrradshop / Simplon      5:04.06,7   13:43.17,7   1
  ...   ...   ...   ...   ...
  17   Guylaine      5:48.09,5   15:24.43,2   15
  18   Hellas Triathlon      5:48.17,9   15:45.10,6   19
  19   Mtv Aurich      5:50.16,2   16:08.13,2   23
  20   Rsv Forchheim      5:50.24,8   15:38.26,1   18
  21   Team Blau      5:51.34,4   16:09.55,4   24
  22   Fireweed      6:00.27,3   16:02.31,8   20
  23   Sicilia-Bike.De 2      6:00.52,7   16:07.24,7   22
  24   Arriva      6:02.49,5   16:21.05,2   26
  25   Rhein-Eder-Express      6:02.58,6   16:25.56,5   27
  26   Sprintax-Alpecin      6:04.29,0   16:13.48,9   25
  27   Ssg Bensheim/Schmerz Adelt      6:04.31,7   16:29.22,6   29
  28   Team Wolfsburg      6:08.34,0   16:05.43,4   21
  29   Fruchtpartner      6:09.10,9   17:22.58,3   36
  30   Team Klose & Albers      6:11.21,9   16:48.41,5   32
  ...   ...   ...   ...   ...
  81   Velo Team Sonsbecker Schweiz      9:00.00,0   22:13.52,7   81

Trikot klein

Find Us On Facebook

Strava Logo klein

Das Wetter Bielefeld

Termine

++ Joachim 2. bei der 1.Cross-Bier-Challenge ++ Mirco 7. bei der Cross-DM ++ Mirco 2. beim WEC in Engter und damit 1. Gesamtwertung WEC ++ Jasmin 3. in der Gesamtwertung WEC ++

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok