Freitag, den 11. Juli 2008

Jeantex-Transalp

Von Falcade zieht sich die Strecke erst einmal knapp 900 Höhenmeter bergauf zum 2.031 Meter hohen Passo Valles. Nach kurzer Abfahrt biegen die Fahrer ab zum 1.980 Meter hohen Passo Rolle. Hier oben befinden sich die Teams direkt unter den Pale di San Martino, mit ihren mächtigen und schroffen Felstürmen. Sehr kurvig geht es runter über San Martino di Castrozza nach Fiera di Primiero. Über den Passo Cereda dann ins Valle del Mis, einem unberührten Tal im Nationalpark der Belluneser Dolomiten. Auch hier werden die Tunnel durch die lokale Feuerwehr für die Fahrer beleuchtet. Über eine paar kleine Hügel noch und das Zentrum von Feltre ist erreicht.

Von Dario erreicht uns am Abend folgendes: „Camp in einem großen Zelt: zu eng, zu warm, wenig Duschen etc. dafür fand die Pasta-Party in Brauerei statt: Prost! Die Etappe war noch mal schwer und die letzten drei Pässe mußte ich nochmals Schiebehilfe leisten. Das macht's weder für Thomas noch für mich leichter. Am Abend gibt's nur eins: Der Gedanke an die anstehende Flachetappe, die ohne Sturz bewältigt werden muss". Dafür drücken wir die Daumen und wünschen dem Team aus Ostwestfalen für morgen eine grandiose Zieleinfahrt an der Adria.

Team "Sprintax Bielefeld" erreichte heute Platz 141 mit einer Zeit von 4:51.03,7 Std. Also ein Stundenmittel von 23,935 km/h.

Find Us On Facebook

Trikot

Termine

++ Smilla E. wird Westfalenmeisterin in Gütersloh ++ Christian B. wird LVM-Vizemeister der Senioren 2 in Werne ++

Das Wetter Bielefeld
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok