6. Etappe: Crespano del Grappa – Trento (Freitag, 29.06.12)

Kilometer machen auf der längsten Etappe:
Etappe 6Die sechste Etappe der Schwalbe-TOUR-Transalp powered by Sigma 2012 ist mit fast 150 Kilometern zwar die längste, aber zumindest von den Höhenmetern her nicht die anstrengendste. An Start und Ziel bewegen sich die Teilnehmer auf rund 200 Metern Meereshöhe - und auch die Pässe recken sich nicht viel mehr als 1.500 Meter in die Höhe.
Neutralisiert und sehr entspannt startet das Feld auf leichter Abfahrt durch Bassano del Grappa und weiter bis zum Fuße des ersten Anstieges bei Valstagna. Es folgt der wohl skurrilste Anstieg der diesjährigen Schwalbe-TOUR-Transalp powered by Sigma: Die in den Fels geschlagene Auffahrt schlängelt sich in unzähligen Kurven von Kehre zu Kehre, ein bemerkenswertes Straßenbauwerk. Auf der grünen Hochebene von Asiago, quer durch die Sette Communi, einer bajuwarische Sprachinsel in Norditalien, heißt es auf rund 1.000 Metern Höhe auf leicht kupierten Straßen Kilometer machen. Lediglich der Gegenwind könnte hier einer entspannten Fahrt einen Strich durch die Rechnung machen. Zu viele Körner darf man auf der Hochebene nicht verlieren, denn nach der Abfahrt auf sehr kurviger Straße hinunter nach Arsiero folgt der anstrengendste Teil dieser Etappe: ein Anstieg über 1.200 Höhenmeter am Stück. Von Melignon auf 1.500 Metern Höhe führt die Strecke weiter über den flachen Passo della Fricca auf 45 Kilometern überwiegend bergab nach Trento. Das Ziel befindet sich auf dem historischen Domplatz mit seinen hübschen Straßencafes, dem kulturellen Highlight der Schwalbe-TOUR-Transalp powered by Sigma 2012.

Nach dem sechsten Renntag ...

Bei Temperaturen um die 31 Grad Celsius und Durchschnittsgeschwindigkeiten von 30 Stundenkilometern bewältigten 1.300 Starter heute die längste Etappe der diesjährigen TOUR-Transalp.

Etappe Sechs der Transalp führt die Teilnehmer neutralisiert durch Bassano del Grappa. Bei Vastagna beginnt der erste Anstieg: Über unzählige Kurven geht es über die schmale in Fels geschlagene Straße hinauf zur Hochebene von Asiago. Nach kurzer, kurviger Abfahrt nach Arsiero folgt der anstrengendste Teil dieser Etappe: der rund 20 Kilometer lange Anstieg über 1.200 Höhenmeter hinauf zum Meligon. Über den Passo della Fricca führt die Strecke auf 45 Kilometern überwiegend bergab nach Trento.

Der tägliche Kommentar von Dario:

"Gruß aus dem Backofen Trento. Heute leider Werner mit Hungerast. Aber nach dem letzten Gipfel konnten wir forcieren, sowie auf den Abfahrten attackieren und eine große Gruppe wieder einholen. Team 2 fährt jeden Tag bessere Plätze ein. Die 'Alten' sind halt Spätzünder. Morgen dann mal 'Ausrollen' nach Arco."

  RC Sprintax Bielefeld 1    RC Sprintax Bielefeld 2
  Rang Rang
  AK Gesamt AK Gesamt
So. 24.06.2012 25 48 61 377
Mo. 25.06.2012 28 45 62 395
Di. 26.06.2012 28 44 59 387
Mi. 27.06.2012 28 47 55 373
Do. 28.06.2012 27 45 52 355
Fr. 29.06.2012 27 44 50 346

Trikot klein

Find Us On Facebook

Strava Logo klein

Das Wetter Bielefeld

Termine

++ Joachim 2. bei der 1.Cross-Bier-Challenge ++ Mirco 7. bei der Cross-DM ++ Mirco 2. beim WEC in Engter und damit 1. Gesamtwertung WEC ++ Jasmin 3. in der Gesamtwertung WEC ++

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok