zwift01

Erste Virtuelle Vereinsmeisterschaft

von Werner Grundkötter

Sportler wollen immer wissen wer der Beste ist! Darum gibt es Schachturniere, darum werden im Fußball Tore geschossen, und darum gibt es Radrennen. Dabei sind die Vereinsmeisterschaften sicher nicht die Olympischen Spiele, aber letztlich doch eine schöne Sache zu gewinnen. Bei den üblichen Vereinsmeisterschaften weiß man in der Regel zwar nicht unbedingt wer gewinnt, das Podium kann man aber schon recht sicher Voraussagen.

In der virtuellen Welt sieht das anders aus: Das übliche Problem vieler Radsportler – das Körpergewicht passt nur bedingt zu erbrachter Leistung – lässt sich hier durch einen Mausklick leicht lösen. Wenn man als Bezugsgröße die FTP wählt, kann man durch Anpassung der Körpergewichte Chancengleichheit erreichen. Und so wird ein Schuh draus, die Zwift-Vereinsmeisterschaft kann jeder gewinnen!

Trainingsberatung

In unserem Verein finden sich neben umfangreichen Angeboten und Interessenten im Breitensportbereich auch viele ambitionierte und leistungsstarke Lizenz- und Hobbyfahrer mit teilweise vielen Jahren Leistungssporterfahrung.

Um (Neu)-Mitgliedern die Möglichkeit zu geben sich mit erfahrenen Radsportlern auszutauschen, bzw. Tipps und Ratschläge einzuholen, möchten wir hier Trainings- und Wettkampfberatungen anbieten. Wir sind zwar keine lizensierten Trainer, aber jeder der genannten Sportler verfügt über viel Erfahrung im Leistungssport. Bei Interesse kann jede(r) gerne zu uns Kontakt aufnehmen.
Also nur zu, denn: sich über strukturiertes Training und mögliche Ziele auszutauschen fördert die Motivation, und das ist ein wesentlicher Teil der sportlichen Entwicklung!

Weiterlesen »Trainingsberatung

RTF Flyer 2021

Absage der RTF 2021

Liebe Radsportlerinnen und Radsportler,

aufgrund der aktuellen Entwicklung rund um CORONA haben wir uns nun, nach langem Zögern, entschlossen die für den 15.05.2021 geplante RTF AM TEUTO abzusagen.

Die Verlängerung der Kontaktbeschränkungen, das Verbot von Sport- und Großveranstaltungen, drohende Auflagen und die ungewissen Aussichten auf die nächsten Wochen und Monate machen unseres Erachtens die Organisation und Durchführung einer RTF in einem sicheren, aber auch angenehmen Rahmen unmöglich. Da vor allem die Gesundheit der Sportler und Sportlerinnen sowie der ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen oberste Priorität haben sollte, sehen wir keine Alternative zu einer Absage und Verschiebung auf 2022.

Natürlich stimmt uns diese Entscheidung sehr traurig – aber CORONA lässt uns (mal wieder) leider keine andere Wahl.Weiterlesen »Absage der RTF 2021