Zum Inhalt springen

Berichte 2014

Bahntraining

von Werner Grundkötter

So müssen sich Gladiatoren fühlen. Aus den Katakomben in die Arena, und man sieht eine Wand. Die Wand in Büttgen ist die Kurve: an der steilsten Stelle 47 Grad Gefälle. Umgerechnet entspricht das gut 107 %. Doch, doch, bei Steigungen gibt es mehr als 100 %!

koeter2014 header

Sprintax Herbstausflug

Von Ulli Vogelpohl

Zum zweiten Mal nutzten die Sprintaxfahrer den 1. November zur Köterbergrunde. Die Idee dahinter ist, schon mal Lust auf das erste Highlight der nächsten Saison in unserer Region zu machen. Die Strecke ist identisch mit dem „Sahnehäubchen” des Zugvogelmarathons am 1. Mai, der an der Ottensteiner Hochfläche und am Köterberg seine Höhenmeter sammelt. Der Vorteil: Man spart sich die 140 KM An- und Abfahrt ;-).

In diesem Jahr machten sich 11 Fahrerinnen und Fahrer (teilweise mit dem Rad an- und abgefahren!) plus Begleitung auf den 70 KM langen Rundkurs mit knapp 1.000 HM. Start und Ziel war der Schiedersee. Da mich kurz vorher eine heftige Erkältung aus der Bahn geschossen hatte, übernahm ich meine Guidefunktion in diesem Jahr vom Auto aus. Bernd deckte als streckenkundiger Fotograf mit seiner Familie samt Hunden die „fotorelevanten” Punkte ab. So konnte es dann Mittags am „Funtastico” losgehen.

19. Oktober 2014 – CX-Rennen “Rund um den Lohner Aussichtsturm”

Von Marit Friese

Am vergangenen Sonntag fand das Querfeldeinrennen „Rund um den Aussichtsturm” in Lohne/Vechta statt. Es war der 2. Lauf zum Deutschland Cup und für die Hobbyklassen die nächste Wertung des Weser-Ems-Cups.

Eigentlich wollte ich ja dieses Jahr keine CX Rennen mehr fahren, da ich letztes Jahr nach ein paar Rennen festgestellt habe, dass diese glibschigen Wurzeln und der meist unbefestigte Untergrund nicht so meins waren. (Nach einem Oberschenkelhalsbruch 2011 fährt die Sturzangst doch immer mit und außerdem kann ich nicht aufs Rad aufspringen, wie es im Crosssport ja bekanntlich üblich ist, um wieder auf den Crosser zu kommen.)

Irgendwie ist „nur” zugucken aber auch doof und so wurde letzte Woche mal wieder das abspringen geübt; geht noch!

11. Oktober 2014 – StevensCycloCross-Cup in Hannover

Von Jan Horstkotte

Endlich mal ausschlafen. Thomas und ich haben uns dieses Wochenende gegen den Weser-Ems-Cup entschieden und sind gemütlich nach Hannover gereist. Der Start der Hobby-Senioren war dort auf freundliche 15:20 Uhr angesetzt.

Starke Leistung von Mirco

Pünktlich zum Start der Hobbyklasse standen wir an der Strecke in unmittelbarer Nähe des Maschsees. Nach seiner Panne in Goldenstedt ging Mirco bei diesem Rennen mit neuem Material (tubeless) an den Start. Eine gute Wahl, wie sich zeigen sollte.

C3-2-3 02

05. Oktober 2014 – Lauf 1 zum 15. Weser-Ems-Cup in Goldenstedt

von Jan Horstkotte

Nach ersten Geh-(oder besser Fahr-) versuchen im letzten Jahr haben ThomasS und ich uns schon sehr auf die diesjährige Cross-Saison gefreut.

Nachdem Bettina (Platz 3), Jessica (Platz 1) und Mirco (Platz 4) am Freitag in Hamburg bereits erste Saisonerfolge einfahren konnten, sollte Goldenstedt unser erster Start werden. Die Ziele waren freilich etwas geringer gesteckt: ankommen und nicht Letzter werden.